Menü

  Start  
  .Deutsch  
  .Geschichte  
  .Informatik  
  .Politik  
  Aktuelles  
  Kuriositäten  
  Sonstiges  
  Gästebuch  


99332 Besucher
seit April 07

letztes Update:
12.05.2013

. / Sonstiges / Ich weiß es selber nicht
Stand: 12.07.2012

Eine Eingebung

Wo sind wir, wenn wir sind – wohl sicher glaubend überhaupt in einer ebene zu sein.
Scheinbar realität wahrnehmend, ohne sicherheit ihrer tatsächlichen existenz;
Nur teil eines spiels, was in anderen dimensionen gespielt wird?

Ebenso wie wir virtuelle scheinrealitäten herstellen können –
Wer sagt uns, dass dies nicht auch auf einer wesentlich
Höheren ebene ebenso erfolgen könnte,
Sodass wir nur figuren sind,

Die sich einbilden zu sein.

Wie unschön diese vorstellung,
Wie grässlich, genauer gesagt, wie bitter!
Sollte dies denn so sein, wer sagt umgekehrt nicht,


Dass es egal auf welcher ebene, es nicht auch andere optionen gibt,

Die kümmerliche vorstellung gottes als männlich, vaterhaft und strafend


Ist absurd in einer dimension, die so unglaublich gigantisch ist, dass wir kaum ahnen,




Wie winzig und gewaltig wir zugleich sind, allein die vorstellung, ein allgewaltiges




Göttliches wesen habe ein geschlecht, ist so absurd






Wir können immer hoffen.

(so hoffe ich)